Jul03
thumb image

Wir werden dich vermissen, Moby!

Ca. 17600km durch Neuseeland… so viel sind wir hier gereist… Möglich gemacht hat dies unser treuer Begleiter Moby! Wer immer fleißig mitgelesen hat, kennt Moby ja nun auch schon zur Genüge und weiß, dass wir mit ihm durch dick und dünn, flach und hügelig, gerade und kurvig, asphaltiert oder steinig gefahren sind.

Gemeinsam haben wir viel erlebt, tolle Orte gesehen, aber auch ein paar Schreckensmomente gehabt, als wir einen platten Reifen hatten oder schlimmer noch, als ein Traktorfahrer fast unsere Reise zunichte gemacht hätte, als er in unsere Tür gekracht ist. Denn dort stand es mit Versicherungstress und Reparatur einige Wochen auf Messers Schneide, ob wir mit unserem treuen Gefährten weiterreisen könnten. Doch es ist ja alles gut ausgegangen, sodass Moby uns seitdem noch mehrere Monate über die ganze Südinsel und nun wieder die Nordinsel gebracht hat.

Schöne botanische Gärten in Hamilton
Schöne botanische Gärten in Hamilton
Ganz viele Orangen, leider noch nicht reif
Ganz viele Orangen, leider noch nicht reif
Ise in ihrem Türmchen...
Ise in ihrem Türmchen…
Alice war auch da...
Alice war auch da…
Zum ersten mal in Neuseeland, dass wir Kohlrabi gesehen haben... :D
Zum ersten mal in Neuseeland, dass wir Kohlrabi gesehen haben… :D

Doch diese Zeit ist nun (leider) vorbei… Aber keine Sorge, er hat nicht den Geist aufgegeben, er hat einfach neue Besitzer gefunden. Denn Jenni und Tom sind nun in Neuseeland angekommen und haben sich sehr für Moby interessiert. Für uns kam das ganze natürlich auch recht gelegen, das Auto an Freunde zu verkaufen, da wir uns nun nicht mit dem Verkauf beschäftigen müssen oder uns Sorgen machen mussten, das Auto rechtzeitig loszuwerden. Denn das ist ja je nach Saison in Neuseeland nicht immer einfach. Aber auch für Tom und Jenni war es (unserer Meinung nach) eine gute Entscheidung, denn sie bekommen ein Auto, das bisher immer sehr zuverlässig gelaufen ist, gepflegt ist und gut ausgebaut ist, mit etlichem Zubehör und natürlich dem speziellen „Wir holen euch vom Flughafen ab und führen euch ein paar Tage herum und zeigen euch das Nötigste“-Paket inklusive.

Ankunft in Auckland... nicht so toll
Ankunft in Auckland… nicht so toll
Auto aufräumen... erstaunlich, was da alles rein passt...
Auto aufräumen… erstaunlich, was da alles rein passt…

So haben wir die beiden am Donnerstag hier vom Flughafen geholt und durch die Innenstadt von Auckland geführt, wo sie erstmal eine Handykarte kaufen konnten und etwas essen konnten. Am Freitag ging es dann erstmal auch zum Muriwai Beach, dem ersten Strand, den wir in Neuseeland gesehen hatten. So kommt man gleich erstmal in das tolle Urlaubs-Feeling und sieht etwas Natur. An dem Tag wurde auch gleich noch unser Moby umgemeldet. Schon irgendwie traurig, davon Abschied zu nehmen, da wir ja wirklich ein ganzes Jahr komplett darauf angewiesen waren. Wir haben im Auto gelebt, gekocht, geschlafen und sind damit umhergefahren.

Willkommen in Neuseeland, Jenni und Tom!!!
Willkommen in Neuseeland, Jenni und Tom!!!
ise durfte fotografieren
Ise durfte fotografieren
Am Muriwai Beach, etliche Monate nach dem ersten Besuch
Am Muriwai Beach, etliche Monate nach dem ersten Besuch
Erstmal ein Bierchen am Strand trinken...
Erstmal ein Bierchen am Strand trinken…
Ein schöner Ort hier. Für uns ein gutes Ende der Neuseelandreise
Ein schöner Ort hier. Für uns ein gutes „Ende“ der Neuseelandreise
Vor der ersten Probefahrt war Tom schon etwas aufgeregt...
Vor der ersten Probefahrt war Tom schon etwas aufgeregt…
Nochmal am Strand
Nochmal am Strand
Zwischenstop bei Karen und Oliver, unserer ersten Wwoofing-Familie
Zwischenstop bei Karen und Oliver, unserer ersten Wwoofing-Familie
Die stolzen Autobesitzer
Die stolzen Autobesitzer

Am Samstag ging es auch noch einmal gemeinsam durch die Stadt, wo wir alle auf den Mount Eden sowie den One Tree Hill sind, um eine schöne Aussicht auf die Stadt zu haben… Ein schöner Abschied von hier auf alle Fälle…

Auckland vom Mount Eden
Auckland vom Mount Eden
Glücklich
Glücklich
Ise verabschiedet sich schonmal von Moby
Ise verabschiedet sich schonmal von Moby
War eine tolle Zeit!
War eine tolle Zeit!

„Moment mal! Ihr wolltet doch bis Ende Juli in Neuseeland bleiben“ denken sich jetzt sicher einige von euch… und das stimmt! Wir haben uns nun nur, da wir die Rundreise ja bereits beendet haben (und ehrlich gesagt im Winter das campen auch etwas weniger Spaß macht) entschieden, noch 2 1/2 Wochen nach Fidschi zu fliegen. Wir haben in dem Jahr zwar auch viel Geld ausgegeben, aber auch viel verdient, sodass wir uns dachten, dass wir es lieber jetzt als nie tun sollten, denn wann hat man schon noch einmal die Gelegenheit, so weit weg zu fliegen. So werden wir vom 4. Juli bis zum 21. Juli die Inseln Fidschis erkunden und kommen dann noch einmal für 5 Tage nach Auckland, bevor es für uns weiter nach Bali und Hong Kong geht… wir sind auf alle Fälle gespannt auf die weiteren Reisen und vor allem den Sonnenschein und die schönen Strände… :D

Tom und Jenni wünschen wir auch nur das Beste! Wir hoffen, das Moby auch weiterhin so gut laufen wird und auch die beiden problemlos durch Neuseeland kommen und während ihres Jahres viele tolle Erfahrungen machen können! Viel Spaß!

Gute Fahrt!!!
Gute Fahrt!!!

One thought on “Wir werden dich vermissen, Moby!

  1. Mega gut Leute! Euer Plan klingt fantastisch und ihr werdet sicherlich einen großartigen Abschluss dieses überragenden Abenteuers haben! Genießt es weiterhin, habt Spaß und lasst uns teilhaben ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.